Was ist Streuhaar und welche Arten gibt es?

Wir erklären Dir die Details

Was ist Streuhaar genau?

Streuhaar, auch bekannt als Schütthaar oder auch als hair building fibers wurden ursprünglich vor einigen Jahren in Amerika erfunden und entwickelt. Dort wurde es ausschließlich für Schauspieler bei Film, Fernsehen und Theater genutzt und gehörte bei diesen zur Standard-Ausstattung.
Rasant entwickelte es sich zu einem gefragten Produkt für all diejenigen, die unter Haarausfall leiden. Schließlich lassen sich mit Streuhaar nicht nur sehr feine und dünne Haarstellen, sondern auch kahle Stellen kaschieren. Streuhaar wird meistens aus einer Dose auf den Kopf aufgebracht und ist somit eine schnelle und sehr einfache Lösung.

Streuhaar hat im deutschen Sprachgebrauch mittlerweile einige an Begriffen erhalten, die wir Dir gerne aufzählen.

KURZGEFASST:
Fasern aus Keratin bestehen aus ausgestorbenen Keratinfasern wie z.B. Tierhaar, Tierkrallen, Hufen etc.

Fasern aus Baumwolle bestehen aus Gossypium herbaceum, eine Pflanzenart aus der Gattung Baumwolle (Gossypium)

Streuhaar aus Baumwolle,

welches ohne tierische Bestandteile und ohne Tierversuche hergestellt wird enthält  Gossypium Herbaceum.

Gossypium herbaceum  ist eine Pflanzenart aus der Gattung Baumwolle (Gossypium).
Baumwolle wird auf Plantagen angebaut und ist eine pflanzliche Faser.  Aus der Blüte wird  eine Frucht. Ist diese reif genug, geht sie auf, so dass die Baumwolle wie weiße Watte herausquillt. Für unser Streuhaar werden allerfeinsten Baumwollfasern mit mineralischen Farbpigmenten eingefärbt und in winzige Mikrostücke geschnitten. Da Baumwolle ein natürliches Produkt pflanzlicher Herkunft ist, kann Streuhaar aus Baumwolle bedenkenlos am Kopf angewendet werden.

Die Baumwollfasern werden mit natürlichen Eisenoxiden gefärbt, um einen perfekten natürlichen Farbton zu erhalten.

Vorteile von Fasern aus Baumwolle

Baumwolle

Streuhaar aus Keratin

Keratin ist in Wirklichkeit ein natürliches Protein und Hauptbestandteil von Haar, Haut und Nägel.
Keratin wird von Menschen und Tieren selbst gebildet und besteht im größten Teil aus Aminosäuren.
Keratin wird von so genannten Keranozyten gebildet. Dabei werden die toten Keranozyten von neuem Keratin abgestoßen, welche wir z.B. als Hornhaut oder Hautschuppen wahrnehmen.

Keratin-Streuhaar

welches am Markt angeboten wird, wird größtenteils aus abgestorbenem Keratin hergestellt. Dabei handelt es sich z.B. um Tierhaare, Tierkrallen, Schuppen, Hufen etc.

Daraus werden Mikrofaser hergestellt, welche als Keratin-Streuhaare vermarktet werden.
Die Fasern dieses Streuhaars haben keinerlei Funktionen die
Haarstruktur zu stärken wie z.B. Keratin-Shampoos dies tun. Künstlich hergestellter Keratin für die Reparatur der Keratinschicht im Haar, ist uns nur in flüssiger Form und nicht als Pulver bekannt.

Keratin-Streuhaar
Keratin-Streuhaar

Wer jetzt denkt, dass Streuhaar-Fasern aus Keratin gut für das Haar sind weil sie Keratin enthalten, wird hier leider getäuscht.

Streuhaar - image lazy on https://www.illusya.de

Wie kann ich feststellen um welche Streuhaar-Art es sich handelt?

Einfacher Test – Brennprobe:

Keratin – Brandgeruch: nach verbranntem Haar

Baumwolle (Gossypium Herbaceum) – Brandgeruch: mild, nach verbranntem Papier

Streuhaar aus Nylon

Nylon, welches eine Art Kunststoff ist, werden neulich auch in den Drogeriemärkten wie DM und Rossmann angeboten.
Hier haben wir leider keine Erfahrungen mit, daher können wir Dir dazu keine Informationen geben.

Bestes Streuhaar, oder doch nicht?

Zunächst einmal muss sich jeder fragen, was am Streuhaar das Beste sein muss.
Welche Erwartungshaltung hat man von diesen Fasern?
Darf es jedem auffallen?
Soll die Farbe zu meiner Haarfarbe passen? etc.

Es ist nun mal so, dass Streuhaar nicht gleich Streuhaar ist, sondern unterscheidet sich in einigen Qualitätsstufen.
Wir erläutern welche Unterschiede es doch gibt und was das beste Streuhaar unter schnellen Haarverdichtung ausmacht.

1. Das wichtigste: Die passende Farbe!

Wie sieht es denn aus wenn die Farbe nicht passt?
Du kannst es dir so vorstellen, als würdest du mit einem schwarzen Stift auf einem weißen Blatt Papier malen. Der Kontrast macht sich immer bemerkbar, so auch bei der Farbe der Streuhaarfasern.
Wählst du einen falschen Farbton, wird sich das sicher auf deinem Kopf bemerkbar machen.

2. Qualität der Fasern!

Jedes menschliche Haar hat von Natur aus einen glänzenden Effekt.
Das verdanken wir unserer Schuppenschicht im Haar und die Reflektionen des Lichts. Das Licht trifft auf die Schuppenschicht und wird reflektiert. Das menschliche Auge nimmt das als Glanz wahr.
Wenn du bereits schon matte Schütthaare ausprobiert hast, dann wirst du sicherlich gemerkt haben wie deine Problemzone sich zwar optisch verdichtet hat, aber das Erscheinungsbild eher staubig wirkte.
Daher ist es sehr wichtig die Streuhaare mit einem glänzenden Effekt zu verwenden.

3. Haftung der Fasern!

Es bringen dir selbst die besten Fasern nichts, wenn die beim ersten Windstoß gleich wieder verschwinden wie vom Winde verweht.
Hier ist es sehr wichtig, dass die Fasern elektrostatisch aufgeladen sein müssen.
Deine Haare sind ebenfalls elektrostatisch aufgeladen und halten die Fasern am Haar, aber man sagt auch „doppelt hält besser“

Tipps zur Anwendung von Streuhaar

Bevor man los legt muss man wissen, dass man das Streuhaar immer auf trockenem Haar anwenden muss. Sonst kann es passieren, dass die Streuhaarfasern sich anfeuchten. Das führt zum verklumpen oder verkleben der Fasern und  schlußendlich zu einem schlechten Ergebnis . Du musst deinen Kopf vor der Anwendung nicht unbedingt waschen, aber trocken muss es auf jeden Fall sein.

Wenn du deine Haare doch wäschst, empfehlen wir dir unser Volumen Shampoo zu mehr Volumen und Fülle.

Style deine Haare ganz so, wie du es gewohnt bist.

Erst wenn du dein Styling inklusive Haargel oder Haarwachs beendet hast, streust du das Streuhaar auf deine Problemzone(n).  Eine Videoanleitung findest du hier.

Die Funktion:
Wie bereits erwähnt sind deine Haare elektrostatisch geladen, (Effekt der Reibung eines Luftballons am Kopf) deswegen haften die Fasern am Eigenhaar. Das Streuhaar aus der Dose wird einfach durch das Schütteln auf die Stellen gestreut und mit Fingerspitzen verteilt, bis sämtliche Stellen vollständig abgedeckt sind.

Achtung! Solltest du merken, dass Deine kahlen Stellen „fleckig“ aussehen, so halte die Streuhaardose einfach etwas höher.

Für einen perfekten Look, kannst du zur Fixierung der Streuhaare unser Fixierspray verwenden.
Am Ende des Tages kannst du das Streuhaar mit Wasser und Shampoo restlos auswaschen.
Du kannst auch mit Streuhaar schlafen. Ja, das klappt wirklich 🙂
Bedenke aber: Solltest du das Streuhaar am Hinterkopf benutzt haben, können etwas Fasern auf deinem Kissenbezug bleiben, mit nächsten Waschgang aber wieder entfern werden.

Nicht immer klappt die erste Anwendung einwandfrei, aber hey! nicht aufgeben, beim zweiten Mal wird das alles schon viel besser.

Den richtigen Farbton wählen

Jeder Anbieter von Schütthaar/ Streuhaar verwendet seine eigenen Farben.
Da es nicht möglich ist die Farben der Fasern für alle Bildschirme/LCD´s exakt abzubilden, empfehlen wir dir unseren exzellenten kostenlosen Farbservice zu benutzen. Unsere erfahrenen Mitarbeiter werden Dir die passende Nuance für deinen natürlichen Haarton empfehlen.

Sollten wir mit unserer Einschätzung falsch liegen, tauschen wir Dir die Dose kostenlos aus, garantiert!

Ggf. kannst du bei Unsicherheit eher den dunklen Ton wählen, statt helleren. Oder nimm beide und mische die Töne untereinander. Das führt meistens zu einem für sich selbst perfekt angepassten Farbton.

Streuhaar - image lazy on https://www.illusya.de
12 natürliche Farbnuancen

Wie lange hält das Streuhaar?

Gute Nachricht vorab. Unser Streuhaar bleibt bis zur nächsten Haarwäsche an deinem Haar, garantiert!
Du kannst alle Aktivitäten die du Tagsüber unternimmst auch mit Streuhaar am Kopf unternehmen.
Fitnessstudio, Joggen etc. alles kein Problem.
Falls du vom Regen überrascht wirst und ohne Regenschirm unterwegs bist, solltest du nichts weiter unternehmen und die Haare anschließend trocknen lassen. Bei sehr starkem Regen kann das durchaus passieren, dass Dir das Streuhaar vom Regen ausgewaschen wird. Hier wäre ein Regenschirm ratsam und vorteilhaft. Aber keine Sorge, beim nassen Haar sieht man nun mal die Kopfhaut (auch beim vollen Haar), so fällt auch das nicht auf.

Haben wir etwas vergessen?

Schreib uns unten ein Kommentar, auch Fragen sind willkommen.

streuhaar-schuetthaar.de
hat unsere Haarfasern auf verschiedene Art und Weise getestet.

Hier geht´s zum Testbericht 

ILLUSYA Hair Fibers – Streuhaar / Schütthaar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.